Elfmeterturnier

24. Juni 2017

Glashoch Rangers gewinnen und kassieren 300 Euro

(wh) - Die Glashoch Rangers, bestückt mit Spielern der SG Ummendorf/Rissegg (linkes Foto), haben das 5. Biberacher Elfmeterturnier gewonnen: Nach ihrem finalen 5:4-Erfolg gegen den FC Internationale (A-Jugend des FC Wacker/mittleres Foto) wurden sie dafür mit 300 Euro entlohnt. Dritter wurde die AH von Veranstalter FC Wacker Biberach (rechts), vor dem Team von "Kraftlos, aber glücklich".

Das 5. Biberacher Elfmeterturnier auf dem Sportplatz am Erlenweg mit 40 Mannschaften lief reibungslos und zügig ab, dank vorbildlicher Organisation von Siggi Stöckl und seinem Team. Ihnen gebührt ebenso großer Dank wie den Sponsoren und allen anderen, die zum Gelingen des Spektakels beigetragen haben.

Teilnehmerfeld: Red Bull Rissegg, EdMo and Friends, Die Unglaublichen, 1. FC Marlboro, Die Schwarzgelben, DENNSIEWILLJADOCH 04, 884 Kickers, Ratte, La Familia, La Vida Loca, Sixpack, Two and a half beer, Glashoch Rangers, Die Unfassbare, Jacksons, Kraftlos, aber glücklich, Energie Kopfnuss, FOW, Samll Sticks, Spvgg Christiana Nessi, Wacker-AH, AVTV Wagenhausen 1, AVTV Wagenhausen 2, Schottisch Halbhoch, Die Füße Gottes, Husaria, Discoboyz, Team Emil, Kommando Flügelhorn, FC Internationale, Django and Friends, Stammtisch, Traktor Biberach, SV Wittendorf, Links Unda, Hot Shots, Grono Toure, Die Galaktischen 5, Kreuzbandtiger, Team Suff.

Alle Ergebnisse ...

Bildergalerie 2017 ...

Videos 2017 ...


18. Juni 2016

Red Bull Rißegg verteidigt seinen Titel


(kp) - Red Bull Rißegg (Foto links oben), vertreten mit den beiden Oberliga-Spielern Moritz Jeggle (FV Ravensburg) und Robert Henning (SSV Ulm 1846/künfig FV Ravensburg) sowie einigen Landes- und Bezirksliga-Akteuren aus der Region, hat die 4. Auflage des Biberacher Elfmeterturniers für sich entschieden und damit seinen Titel verteidigt. Das Team setzte sich im Finale gegen Traktor Biberach (Spieler der Wacker-A-Jugend) durch. So sicherte sich Red Bull die 300 Euro Preisgeld, während der Zweitplatzierte 150 Euro kassierte. Die Discoboyz (3.) und die Jacksons (4.) konnten sich über 100 bzw. 50 €uro Preisgeld freuen. Die Teams auf den Plätzen 5 bis 8 bekamen jeweils einen Wurstkorb.

Bei der diesjährigen Auflage des Turniers wurde ein neuer Teilnehmer-Rekord mit sage und schreibe 40 Teams aufgestellt. Bis auf ein paar Regenschauer verlief das Turnier reibungslos und war ein voller Erfolg. Besonders gut kam das erstmals aufgestellte Shisha-Zelt bei den Besuchern an.

Erfreulich auch, dass vier Damenteams mitmachten und keine Scheu vor der männlichen Konkurrenz zeigten. Anschließend trugen sie nich ein eigenes kleines Turnier aus, das Kommando Flügelhorn gewann, vor Links unda.

Ein herzlicher Dank gilt unseren Sponsoren Frisör Figaro Claus, Metzgerei Koch, Vegas Shisha Bar, Reifen-Rulani, Waschbär Biberach und allen Helfern, die das Turnier möglich gemacht haben.

Alle Ergebnisse ...

Zur Bildergalerie ...


27. Juni 2015

Auge in Auge mit Loris Karius

Einmal einen Bundesliga-Keeper vor sich haben, eiskalt bleiben und den Ball lässig, aber unhaltbar in die Maschen setzen: Für manchen Fußballer erfüllte sich dieser (Kindheits-)Traum, als er beim 3. Biberacher Elfmeterturnier Loris Karius gegenüberstand.

Überraschend war der aus Mettenberg stammende Torwart des FSV Mainz 05 am Erlenweg aufgetaucht, um seinen Kumpels vom FC Hau-se-rein den Kasten sauber zu halten. Was ihm nur bedingt glückte, denn Karius (Foto) und seine Mitstreiter kamen nicht über die Zwischenrunde hinaus. Sieger des Turniers mit 32 Mannschaften (darunter drei Frauenteams) wurde das Team Red Bull Rißegg, das das Finale gegen die Spitzkicker 4:2 gewann und sich 300 Euro Prämie sicherte. Dritter wurden die Black Dogs vor den Illertal Soccers.


27. Juni 2014

Schottisch Halbhoch gewinnt das 2. Turnier

Schottisch Halbhoch hat das 2. Biberacher Elfmeter-Turnier gewonnen: Das Team setzte sich Im finalen Schießen gegen PS Chiqita Bananas mit 3:2 durch und heimste die 300 Euro Siegpämie ein. Der Zweitplatzierte kassierte 80 Euro. Im kleinen Finale um Platz 3 machte „Favorit“ seinem Namen alle Ehre und bezwang die Zipfelklatscher mit 4:2, dafür gab es 40 Euro plus Fresskorb. Einen Fresskorb erhielt auch der Viertplatzierte, zudem wurden alle anderen Teams mit Trostpreisen bedacht.

Erfreulich auch, dass sich an dem zügig und reibungslos abgewickelten Turnier drei Damenteams beteiligten.