C2 ohne Chance beim Turnier in der Malihalle

C1 beginnt sehr stark, versagt in den Finalrunden aber völlig

(mr) - Bei den eigenen beiden Turnieren in der Malihalle (mit jeweils zehn Mannschaften) sind unsere C-Junioren mit zwei Teams an den Start gegangen: Trainer Mersad Rujovic zeigte sich danach zufrieden mit dem Auftritt seiner C2, obwohl sie schon in der Vorrunde rausflog; mächtig enttäuscht war er dagegen von den Darbietungen seiner ersten Garnitur im Halbfinale und im Spiel um Platz drei.

Im ersten Turnier (am Vormittag) ging die C1 in der Gruppe A ans Werk, dabei sah Wacker-Trainer Mersad Rujovic seinen Jungs in der klaren Favoritenrolle, der sie zunächst auch gerecht zu werden schienen. 

Mit starken Leistungen wurden sie nämlich Gruppenerster. Aber der sehr dünne Kader und der bedauerliche krankheitsbedingte Ausfall von vier Spielern kostete die Mannschaft viel Kraft. 

Das sei aber gewiss nicht der Grund für den unterirdischen Auftritt im Halbfinale gewesen, ärgerte sich der Wacker-Coach: „Plötzlich war alles weg, was wir uns zuvor mit starken Leistungen erarbeitet hatten. Als hätte jemand den Schalter auf völliges Versagen umgelegt." 

Vor allem die Art des Auftritts empfand er als „beschämend: kein Zusammenspiel, nur noch völliger Egoismus, der sich über die gesamte Spielzeit in Einzelaktionen, extremen individuellen Fehler und permanenten gegenseitigen Schuldzuweisungen äußerte", so Wacker-Coach Rujovic.  

So scheiterten seine Jungs beim 1:4 im Halbfinale weniger am VfB Ulm als vielmehr an ihrem Egoismus. Gleichwohl schaffte es der VfB Ulm verdient ins Finale des Wacker-Turniers.

Vollends bedient war Rujovic dann nach der 1:5-Klatsche im Spiel um Platz drei gegen den SGM Biberach: „Da hätten wir am besten gar nicht mehr antreten sollen." 

Ergebnisse der C1

Vorrunde: FCW - SGM Biberach 2:2, FCW - SV Reute 4:0, FCW - SGM Bad Wurzach/Arnach 6:1, FCW - SGM Herlazfofen/Friesenhfen 5:0

Halbfinale: FCW - VfB Ulm 1:4

Spiel um Platz 3: FCW - SGM Biberach 1:5

 

Beim zweiten Turnier am Nachmittag ging dann die (personell ebenfalls stark geschwächte) C2 in einer starken Gruppe regelrecht unter. Dennoch war Rujovic mit dem Auftritt seiner Jungs zufrieden. Sie hätten sich trotz drei klarer Niederlagen in vier Spielen als Team präsentiert. Erfreulich sei vor allem ihr Sieg im letzten Gruppenspiel gewesen, der ihnen den vierten Platz unter fünf Teams bescherte.  

Ergebnisse der C2

Vorrunde: FCW - SGM Biberach 2:6, FCW - SV Uttenweiler 1:6, FCW - TSV Türkgüc Ehingen 0:3, FCW - SGM Herlazfofen/Friesenhfen 3:0   

 

Die Hallensaison ist für unsere C-Junioren somit abgeschlossen. Am Dienstag, 13. Februar geht es für sie im Freien weiter: Sie beginnen mit der Vorbereitung auf die Rückrunde der Qualistaffel.  

Zurück