SV Burgrieden I - FCW I: Sonntag, 18. November um 14.30 Uhr

Größtes Probelm für einen Außenseiter ist nicht der Gegner ...

(wh) - Zum letzten Spiel des Jahres tritt unsere Erste (6.) am Sonntag, 18. November beim Tabellenzweiten SV Burgrieden an. Anpfiff ist um 14.30 Uhr. Das Vorspiel der Reserven beginnt um 12.45 Uhr.

Tabellenzweiter mit Heimvorteil gegen den Rangsechsten: Im Normalfall eine klare Sache. Oder etwa doch nicht? Dank unseres Exkurses in die Tiefen der Fußball-Psychologie bringen wir viel Licht ins Dunkel, das unsere Kicker mit unschöner Regelmäßigkeit umnachtet, wenn sie auf einen vermeintlich Stärkeren treffen. Gefühlt holten sie den letzten Sieg gegen ein Spitzenteam jedenfalls vor dem Ersten Weltkrieg.

Unverständlicherweise, denn: Nach Ansicht besagter Pschologen (siehe Fußball-Blog "tatikr") hat ein Außenseiter (hier: unsere Elf) gegen einen Favoriten (hier: der SV Burgrieden) nämlich nichts zu verlieren. Gar nichts. Denn es rechnet ja sowieso jeder mit einer Niederlage gegen den Favoriten. Er kann also befreit aufspielen und aus genau dieser Position zieht der Außenseiter einen Großteil seiner Stärke. Dies verleitet ein wenig zum Träumen. Die Möglichkeit einen der „Großen“ zu schlagen, bietet also einen weiteren motivationalen Anreiz.

Doch auch hier ist ein wenig Vorsicht geboten: Die größte Herausforderung für den Außenseiter ist nicht der Gegner, sondern er selber! Denn für die Spieler ist es oftmals schwierig, an die eigene Chance zu glauben. Schnell wird der Kontrahent als übermächtig erlebt, was zu einer inneren Aufgabe führt. Sobald der Außenseiter jedoch erkennt, dass er tatsächlich eine Chance hat, ist er dem Erfolg ein gutes Stück näher. Denn dann kann er sich wieder auf sich selbst konzentrieren. Dadurch gewinnt er die Kontrolle über die Situation zurück und wird automatisch stärker.

In diesem Sinne: AUF DIE GELBE!

SZ-Vorschau ....

TEAMCHECK

Tabellenplatz

6.

2.

Punkte

20

32

Spiele

13 (6 S - 2 U - 5 N)

13 (10 S – 2 U - 1 N)

Tore

28

34

Gegentore

18

15

Karten

32 G - 0 G/R - 1 R

30 G - 1 G/R - 0 R

Formkurve

S - S - N - N - N

S - S - S - N - U

Torjäger

Markus Maichle (8)

Tobias Schaich (10)

Vorjahresplatzierung

9. in der KLA 2

7. in der KLA 2

Saisonziel

Unter die ersten Vier

Oberes Mittelfeld

Zurück

Auf den Sozialen Netzwerken teilen: