Nachgefragt: bei Kapitän Michael Werner

"Vorbereitung: mit einem weinenden und einem lachenden Auge"

(wh) - Vor dem Auftakt in die Frühjahrsrunde am Sonntag, 18. März gegen die SG Mettenberg haben wir bei „Michi“ Werner“, dem Kapitän unserer Ersten, nachgefragt, wie die Vorbereitung gelaufen ist, wie er die Lage in der Mannschaft einschätzt und was in den nächsten Wochen von ihm und seinen Teamgefährten zu erwarten ist.

 

Wie ist die Vorbereitung gelaufen? Warst Du zufrieden mit Dir, Deinen Mannschaftskameraden und dem Trainer?

Ich blicke mit einem weinendem und einem lachendem Auge auf die jetzt zu Ende gehende Vorbereitungsphase zurück. Persönlich habe ich wenige Trainingsinhalte verpasst, jedoch bin ich mit der Intensität bezogen auf meine eigene Leistung nicht zufrieden.

In unserer Mannschaft wurde die Vorbereitungsphase leider komplett unterschiedlich wahrgenommen. Wir haben Kameraden, die in der Hinrunde als Leistungsträger bezeichnet wurden, sich im neuen Jahr aber enorm zurückgenommen haben, sich im Training kaum oder gar nicht gezeigt oder sogar vorläufig abgemeldet haben.

Demgegenüber haben wir aber auch Jungs, die sich in den vergangenen Wochen klasse präsentiert haben. Ihre Entwicklung ist im Vergleich zur Hinrunde deutlich zu erkennen: taktisch, aber auch in ihrer Einstellung.

Unserem Trainer hat das Wetter, aber auch teilweise der Beruf nicht sonderlich in die Karten gespielt. Rückblickend hatten wir schon kräftezehrendere Vorbereitungen, da reicht schon das Reflektieren des vergangenen Jahres. Es ist ja nicht die erste Vorbereitung, die ich unter Predrag mitabsolvieren dürfte.

 

Warum ist in der Hinrunde nicht mehr herausgesprungen als der 7. Platz?

In vielen Gesprächen hierzu ist immer wieder die Zusammensetzung unserer Liga angesprochen worden, nachdem einige Mannschaften aus der Bezirksliga dazugestoßen sind und das Niveau angehoben haben. So hatten wir häufig knappe Ergebnisse. Als Torfabrik waren wir in der Vergangenheit ja nicht gefürchtet, so ist es leider auch diese Saison.

 

Was spricht dafür, dass ihr in der Rückrunde besser abschneidet?

Die anderen Mannschaften haben in der Vorbereitung bestimmt keine besseren Trainingsbedingungen auffinden können; als Biberacher haben wir ja, wie wenige andere, die Möglichkeit auf Kunstrasenplätze zurückzugreifen. Ansonsten hoffe ich, dass die Jungs, die in der Vorbereitung auf sich aufmerksam machen konnten, ihre Entwicklung so fortführen.

 

Willst Du sonst noch was sagen?

Auf die Gelbe ;)

Zurück

Auf den Sozialen Netzwerken teilen: