17. Punktspiel: SV Baustetten I - FCW 3:0 (2:0)

Mit dem "allerletzten Aufgebot" war natürlich nix zu holen

(wh) - Der SV Baustetten (3.) ist in seinem Heimspiel gegen unsere personell auf dem Zahnfleisch daherkommende und mit zwei A-Jugendspielern auflaufende Erste (8.) seiner Favoritenrolle gerecht geworden. Bei seinem 3:0 (2:0)-Sieg erzielte der Aufstiegsaspirant sämtliche Treffer nach Standardsituationen.

Dabei hatte sich das Spiel für unsere Elf ganz gut angelassen, als Markus Maichle nach wenigen Minuten aus kurzer Distanz freistehend zum Abschluss kam, aber die Kugel nicht richtig traf und somit die Führung vergab.

In der Folge entwickelte sich auf dem überaus holprigen Geläuf ein ganz schwacher und fehlerbehafteter Kick von beiden Teams. Aus dem Spiel heraus brachten die Baustetter unsere Elf daher nur selten in die Bredouille. Stattdessen brauchten sie einen Handelfmeter, um in der 19. Minute in Führung zu gehen. Und eine weitere Standardsituation, nämlich einen Eckstoß, um per Kopfball (36.) auf 2:0 zu erhöhen. Wobei dieser Treffer nie und nimmer hätte zählen dürfen, da ihm ein glasklares Stürmerfoul vorausging.

Nach der Pause schlugen die Hausherren dann ein drittes und letztes Mal nach einem ruhendem Ball zu: mit einem direkt verwandelten Freistoß (58.).

Gottseidank ließ unsere stark ersatzgeschwächte Crew danach den Kopf nicht hängen und hielt die Hausherren weitgehend in Schach und die Niederlage in erträglichen Grenzen. Offensive Akzente konnte aie allerdings auch nicht setzen, so dass es beim 3:0 blieb.

Fazit von Wacker-Trainer Predrag Milanovic: "Das war Fußball zum Abgewöhnen. Positiv zu vermerken ist jedoch, dass sich mein allerletztes Aufgebot nach dem 3:0 nicht aufgegeben hat."

Tore: 1:0 Marcel Josef Schwarzmann (19./Handelfmeter), 2:0 Manoel Leven (36.), 3:0 Marcel Josef Schwarzmann (58.).

FCW: Viktor Haufler - Felix Werner, Djibril Bah (84. Alexander Lenard), Lukas Felber, Simon Schulze - Noah Staudenrausch, Felix Jochim, Mehmet Arif Sahin (87./Tobias Kaiser), Robin Neuer (32./Kastriot Ahmeti)- Oleg Reiter, Markus Maichle.

Schiedsrichter: Jonas Bührle (Pappelau/Beiningen).

FUPA berichtet ...

Im Vorspiel verlor unsere Reserve gegen den souveränen Tabellenführer mit 0:6 (0:2).

Nächstes Spiel:
FCW I - SV Schemmerhofen I am Freitag, 6. April um 18 Uhr. 

 

Zurück

Auf den Sozialen Netzwerken teilen: