12. KLA-Spieltag: FCW - SV Äpfingen 1:0 (1:0)

Diszpliniert und einsatzfreudig zum Erfolg

(wh) - Unsere Erste (6.) hat ihr Heimspiel gegen Bezirksliga-Absteiger SV Äpfingen (5.) mit 1:0 (1:0) gewonnen. Das goldene Tor erzielte der diesmal als Ideen-und Impulsgeber im Mittelfeld aufgebotene Markus Maichle in der 39. Minute mit einem blitzsauberen Kopfball.

Trainer Predrag Milanovic hatte noch ein zweites Mal ganz tief in seine taktische Trickkiste gegriffen und Muhammed Manjang ebenfalls ins zentrale Mittelfeld beordert. Mit durchschlagendem Erfolg, denn "Muha" schaltete Äpfingens Torjäger Andreas Paal (11 Saisontreffer) völlig aus.

So tauchten die Gäste nur einmal gefährlich vor dem Wacker-Gehäuse auf: kurz vor der Pause mittels Kopfball, den Keeper Frantisek Okolicani aber bravourös entschärfte. Ansonsten war er weitgehend beschäftigungslos, da die Defensivabteilung um Kapitän Michi Werner alles im Griff hatte und nix, aber auch gar nix zuließ.

Überhaupt: Unsere Mannschaft agierte sehr diszipliniert und einsatzfreudig. Was angesichts der ungewöhnlichen sommerlichen Temperaturen "gar nicht so einfach" gewesen sei, so Wacker-Trainer Predrag Milanovic.

Dass seine Kicker doch bis zum Schluss zittern mussten, war ihrer wieder einmal mangelnden Chancenverwertung geschuldet und der Tatsache, dass viele erfolgversprechende Angriffe einfach nicht sauber und konsequent genug zu Ende gespielt wurden. Bezeichnerweise fiel das goldene Tor von Markus Maichle auch nach einer Standardsituation, einem Eckstoß von Robin Neuer.

Fazit von Wacker-Trainer Predrag Milanovic: "Ein hochverdienter Sieg, dank toller Disziplin und großem Kampfgeist aller Spieler."

Tor: 1:0 Markus Maichle (39.).

FCW: Frantisek Okolicani - Felix Jochim (81./Muhammed Karagöz), Michael Werner, Simon Schulze - Noah Staudenrausch, Markus Maichle, Muhammed Manjang, Habibbullah Habibyar (75./Lukas Felber) - Robin Neuer (67./Oleg Reiter), Benjamin Klamert, Patrick Achim (70./Fabio Günther).

Schiedsrichter: Stefan Haas (Memmingen) leitete souverän.

FUPA berichtet ...

Im Vorspiel der Reserven siegten unsere Wackeraner mit 3:2. Die Wacker-Tore erzielten Manuel Braig, Krystian Kondarwicz und Eugen Haufler. Fazit von Spielertrainer Eugen Haufler: "Im Großen und Ganzen ein gutes Spiel von uns, der Sieg hätte eigentlich höher ausfallen müssen."

Nächstes Spiel: TSV Ummendorf II - FCW I (Sonntag, 22. Oktober um 13.15 Uhr) - Kein Reservespiel.

Zurück

Auf den Sozialen Netzwerken teilen: