Landrat Heiko Schmid sieht "tolles Turnier" in der BSZ-Halle

Der FV Olympia Laupheim verteidigt seinen Titel aus dem Vorjahr

Der FV Olympia Laupheim hat die 32. Hallenmeisterschaft des Landkreises Biberach gewonnen: Der Verbandsligist bezwang im Finale den SV Baltringen mit 2:1 nach Verlängerung und verteidigte damit seinen Titel aus dem Vorjahr. Im Spiel um Platz drei bezwang der FV Bad Schussenried den SV Baustetten mit 6:1.

Ben Rodloff (SV Mietingen) ist von SZ-Sportredakteur Felix Gaber als bester Torschütze der Endrunde in der Biberacher BSZ-Halle ausgezeichnet worden. Rodloff traf am Finalsonntag fünfmal in das gegnerische Gehäuse und erhielt dafür die von der „Schwäbischen Zeitung“ gestiftete Torjägerkanone.

Zum besten Spieler des Turniers wählten die Vertreter der acht Viertelfinalisten den Laupheimer Mathias Wesolwoski. Der Abwehrspieler des Verbandsligisten überzeugte vor allem durch große Übersicht und Ruhe auf dem Parkett. Zum besten Torhüter wurde Florian Harsch vom FV Bad Schussenried gekürt.

„Es war wieder ein tolles Turnier, bis zum Schluss spannend. Olympia hat glücklich, aber verdient gewonnen“, sagte Landrat Heiko Schmid bei der Siegerehrung. „Toll, dass wieder so viele Mannschaften aus dem ganzen Kreis am Start waren. Das gibt es anderswo so nicht mehr.“

Alle Ergebnisse ...

Die SZ berichtet ...

Einen Beitrag zur Fußball-Hallenmeisterschaft des Landkreises Biberach sendet RegioTV Schwaben am Montag. 7. Januar im Journal ab 18 Uhr.

Zudem folgen Videohighlights aller Platzierungsspiele ebenfalls am Montag im Laufe des Tages auf FUPA.Einen Beitrag zur Fußball-Hallenmeisterschaft des Landkreises Biberach sendet RegioTV Schwaben am Montag im JFoe ournal ab 18 Uhr.

Zurück

Auf den Sozialen Netzwerken teilen: