Frauen: FCW - TSV Warthausen 1:6 (1:2)

Starke Anfangsphase, aber ganz schwache zweite Halbzeit

Unsere Frauen (10.) haben dem Tabellendritten TSV Warthausen eine halbe Stunde lang mächtig zu schaffen gemacht. Dann aber brachen sie ein und kassierten eine 1:6-Klatsche.

(lk) - Die Wacker-Frauen starteten gut ins Spiel und gingen bereits in der 7. Minute durch Hannah Hoffmann (Foto) in Führung. Zwanzig Minuten lang zeigten sie einen starken Auftritt, gute Spielzüge und kamen zu mehreren Torchancen, verpassten es aber, die Führung auszubauen.

Nach einer guten halben Stunde brach Wacker dann ein und geriet nach zahlreichen Fehlern in der Abwehr auf die Verliererstraße. Der TSV Warthausen drehte das Spiel und führte zur Halbzeit mit 2:1.

Nach der Halbzeitpause waren die Wackeranerinnen dann völlig von der Rolle. Sie zeigten weder spielerisches Können noch körperbetontes Spiel, Kampfgeist oder Siegeswillen. Grobe Fehler im Pass- und Offensivspiel, in der Abwehr und im Zweikampf waren die Folge. Ein Leichtes für den Gegner also, die Führung auszubauen und einen 6:1-Sieg einzufahren.
 
Fazit: Schwache Leistung, die bestraft wurde und wieder mal verschenkte Punkte. Am kommenden Sonntag gilt es beim SV Laupertshausen (7.), drei Punkte einzufahren.

Zurück

Auf den Sozialen Netzwerken teilen: