D-Junioren: SV Ochsenhauen - FCW 2:2 (1:1)

Kleiner Dämpfer im Titelrennen nach spielerisch schwacher Leistung

(lf) - Unsere D-Jugend hat einen kleinen Dämpfer im Kampf um die Meisterschaft erlebt: In Ochsenhausen reichte es nach einer spielerisch schwachen Leistung nur zu einem 2:2 (1:1)-Unentschieden.

Das Spiel war lange Zeit ausgeglichen, bis Mohammed Almasri den FC Wacker nach einer tollen Kombination in Führung brachte. Der Ausgleich ließ allerdings nicht lange auf sich warten: Kurz vor der Pause prallte ein Freistoß vom Pfosten des Wacker-Gehäuses in der Strafraum zurück und ein Ochsenhausener Spieler schob zum 1:1-Halbzeitstand ein.

Motiviert, keine Punkte liegen zu lassen, zogen unsere Jungs in die zweite Halbzeit, die spielerisch allerdings wenig Positives zu bieten hatte. Nach einer Ecke verschätzte sich der Ochsenhausen-Torspieler und Nico Schmidt schob zum 2:1 für unsere Jungs ein. Kurz vor Schluss hatten sie sogar noch die Chance, das Ding klar zu machen, aber das nötige Glück fehlte.

Nach einer heißen Schlussphase dann der Schock für Wacker: Der Schiedsrichter entscheidet auf Hand-Elfmeter, mit dem Ochsenhausen zum 2:2-Endstand ausglich.

Letztlich war es ein leistungsgerechtes Ergebnis nach einem schwachen Spiel.

Im Rennen um die Meisterschaft müssen unsere Jungs nun nochmal Vollgas geben und die restlichen beiden Spiele gewinnen. Am Dienstag, 21. Mai empfangen sie um 18.30 Uhr die SGM Mittelbiberach, ehe eine Woche später im Stadt-Derby gegen den FV Biberach die Entscheidung um den Titel ansteht.

Zurück

Auf den Sozialen Netzwerken teilen: