D-Junioren bei Hallenturnier in Ertingen

Zuerst landen sie auf dem Boden der Tatsachen, dann auf dem Siegerpodest

(pb) - Unsere D-Junioren haben beim mit zehn Mannschaften besetzten Hallenturnier in Ertingen den Sieg davongetragen. Im Endspiel bezwangen sie den FV Olympia Laupheim nach Neunmeterschießen.

In ihrer Vorrundengruppe trafen unsere Jungs auf die Mannschaften der SGM Ertingen/Binzwangen, der SGM Risstissen Donau/Riss II, des SV Hohentengen und des FV Neufra.

Dank einer soliden Leistung bezwangen sie zum Auftakt den SV Hohentengen mit 2:1. Weiter ging es mit einem klaren 3:0-Sieg gegen die SGM Risstissen Donau/Riss II, der aufgrund der Vielzahl an Chancen höher hätte ausfallen müssen.

Den Gruppensieg machten unsere D-Junioren mit einem 2:0 gegen den defensivstarken FV Neufra perfekt. Das letzte Vorrundenspiel ging gegen die stark aufspielende SGM Ertingen/Binzwangen jedoch mit 0:3 verloren. Da waren einige wohl zu überheblich.

Für das Finale war das Ergebnis allerdings von Vorteil, da unsere Spieler wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgekehrt waren. So setzten sie sich gegen den starken FV Olympia Laupheim im Neunmeterschießen durch, nachdem sie in der letzten Minute noch zum 2:2 ausgeglichen hatten.

Fazit von Trainer Philipp Bohms: "Die Jungs haben sich den Turniersieg durch ihren Ehrgeiz und Willen verdient."

Zurück

Auf den Sozialen Netzwerken teilen: