C-Junioren: SGM Ochsenhausen - FCW 1:8 (0:3)

Leichtes Spiel bei überfordertem Gegner

(mr) - Unsere C-Junioren haben ihr letztes Spiel in diesem Jahr mit einem 8:1 (3:0)-Sieg bei der SGM Ochsenhausen beendet und schlossen die Quali-Runde auf einem beachtlichen dritten Platz ab, hinter dem SSV Biberach (1.) und der SGM Ellwangen (2.).  

Mit einem Blitzstart brachte Ahmad Zeki Merjan den FC Wacker in der 1. Minute in Führung. In der 12. Minute wurde Kapitän Yasin Yaman im Strafraum zu Fall gebracht, Schiedsrichter Simon Birk (Bellamont) entschied zurecht auf Strafstoß, den der Gefoulte selbst zur 2:0-Führung verwandelte.

Im Wege des Einbahnstraßenfußballs war der nächste Treffer nur eine Frage der Zeit. Erwartungsmäßig gelang dieser durch Ahmed Zeki Merjan in der 18. Minute: Nach schönem Zusammenspiel mit David Nuic erzielte unser Flügelflitzer sein zweites Tor zum 3:0-Halbzeitstand.

Kurz nach der Halbzeitpause markierte der aufgerückte Abwehrchef Furkan Tasdemir das 4:0 - nach einem schönen Zuspiel von Vincent Drechsler. Der starke Ahmed Zeki Merjan baute die Führung danach (46., 52.) auf 6:0 aus. Wenig später erhöhte (56.) Hidircan Aksit nach gut getimtem Zuspiel von Taha Kasap auf 7:0.

In der 67. Minute gelang Taha Kasap das Tor des Spiels: Nach feinem Pass von Hidircn Aksit lupfte Taha Kasap den Ball - technisch anspruchsvoll über den herauseilenden Torspieler der Gastgeber - zum 8:0 ins Netz.  

Das Gegentor zum 1:8 fiel nur zwei Minuten später in der 69. Minute. "Über diese kleine Unaufmerksamkeit braucht sich bei diesem Ergebnis keiner zu ärgern“, sagte Wacker-Trainer Mersad Rujovic und zog folgendes Fazit: "Es war nicht unser bestes Spiel, dennoch konnten wir ein Super-Ergebnis erzielen, das man aber in Anbetracht des Gegners nicht überbewerten sollte."  

Zurück

Auf den Sozialen Netzwerken teilen: