C-Junioren: SGM Mittelbiberach - FCW 8:7 n. E. (3:3/1:1)

Pech: Im Elfmeterschießen treffen sie zweimal das Aluminium

(sr) - Unsere C-Junioren haben das Pokalspiel im Mittelbiberach im Elfmeterschießen 8:7 verloren. Nach ihrer 3:1-Führung stand es am Ende der regulären Spielzeit 3:3 (1:1). Wacker-Trainer Stefan Reich (Foto) und die Seinen erlebten eine sehr spannende Partie mit Höhen und Tiefen.

Mittelbiberach begann stark und traf bereits nach 30 Sekunden die Querlatte. Unsere Jungs waren mit der schnellen und offensiven Spielweise des Gegners zunächst etwas überfordert. Folgerichtig gingen die Platzherren mit 1:0 in Führung. Dann fand Wacker aber besser ins Spiel und kam zu Torchancen. In der 30. Spielminute startete Sven Gerster nach schönem Zuspiel von Kerim Bakir auf der linken Außenbahn durch und passte in den gegnerischen Strafraum, woraus ein Eigentor entstand. Mit 1:1 ging es auch in die Halbzeit.

Unsere Jungs kamen besser aus der Pause und waren die spielbestimmende Mannschaft. In der 47. Minute erzielte Lucas Schmidt per Foulelfmeter die 2:1-Führung. Bereits fünf Minuten später erhöhte Enes Ceran nach überlegtem Zuspiel von Sven Gerster auf 3:1.

Mittelbiberach gab aber nicht auf und erzielte in der 58. Minute ebenfalls per Foulelfmeter das 2:3. Wacker konnte seine folgenden Chancen leider nicht verwerten, während Mittelbiberach in der 65. Spielminute zum 3:3-Ausgleich und -Endstand traf.

Im Elfmeterschießen hatte dann Mittelbiberach mit 8:7 das glücklichere Ende für sich.

Fazit von Wacker-Trainer Stefan Reich: „Aufgrund der Leistungssteigerung in Halbzeit zwei wäre ein Sieg für uns durchaus verdient gewesen. Leider ist es uns nicht gelungen, einen Zwei-Tore-Vorsprung über die Zeit zu bringen. Im Elfmeterschießen ist es halt einfach Pech, wenn du zweimal Aluminium triffst.“

FCW: Engin Mestan, Josef Münz, Burak Ötztürk, Lucas Schmidt, Luis Schick, Enes Ceran, Florjan Dibrani, Kerim Bakir, Sven Gerster, Samuel Mayer, Maximilian Morschhäuser, David Nuic, Daniel Porchatschow und Sven Fetsch.

Zurück

Auf den Sozialen Netzwerken teilen: