B-Junioren: SG Mettenberg . FCW 3:5 (1:3)

Nach verschlafenener Anfangsphase zu einem erfreulichen Auftaktsieg

(ak) - Unsere B-Junioren (5.) sind mit einem erfreulicher Ergebnis in die Rückrunde der Leistungsstaffel gestartet: 5:3 (3:1) gewannen sie ihr erstes Pflichtspiel im Kalenderjahr 2018 bei der SG Mettenberg (8.).

Wacker verpennte den Anfang des Spiels komplett und lud den Gegner mit vielen Fehlpässen im Spielaufbau zu klaren Torchancen ein. Folgerichtig gingen die Mettenberger in der 20. Minute mit 1:0 in Führung. Zu diesem Zeitpunkt hätten sie eigentlich schon viel höher führen müssen.

Nach diesem Gegentreffer wachten die Wackeraner plötzlich auf und zeigten ein komplett anderes Gesicht. Es spielte nur noch der FCW, der dann auch in der 27. Minute dank Kapitän Mirac Sahin zum 1:1-Ausgleich traf.

Kurz vor der Halbzeit köpfte Tom Körner, nach Ecke von Ufuk Darici, den Ball zur 2:1-Führung ein. Praktisch mit dem Pausenpfiff sorgte Ufuk Darici mit einem direkten Eckball sogar für das 3:1.

Der zweite Abschnitt des Spiels begann wie der erste. Es dauerte drei Minuten, bis Torspieler Christian Thut ein kapitaler Fehlpass unterlief. Anders als zu Beginn der Partie ließ sich Mettenberg aber diesmal nicht lange betteln und verkürzte auf 2:3. 

Nun entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Ein erneuter Fehlpass brachte den Mettenbergern in der 55. Minute eine gute Torchance: Als David Hirner die Situation eigentlich bereits bereinigt hatte, stellte er sich ziemlich ungeschickt im Strafraum an und foulte seinen Gegenspieler. Den fälligen Strafstoß verwandelte Mettenberg sicher zum 3:3. 

Beide Teams wollten nun den Sieg. In der 65. Minute vollendete Tom Körner einen schön vorgetragenen Angriff zum 4:3 für Wacker. 

Mettenberg drängte danach auf den Ausgleich, während der FCW auf Konter setzte. Eine dicke Chance der Gastgeber vereitelte Torspieler Christian Thut, der so seinen Fehler wiedergutmachte und die Führung festhielt. 

Als Mettenberg alles nach vorne warf, entschied Wacker in der Schlussminute mit einem Konter das Spiel. Torschütze zum 5:3 war Jonathan Schilli.

Fazit von Wacker-Trainer Andreas Krämer: „Auch wenn es phasenweise ein ordentlicher Auftritt war und meine Jungs immer wieder ihre unbestrittene Qualität aufblitzen ließen, muss in den nächsten drei Spielen gegen die ersten Drei der Tabelle eine Leistungssteigerung her.“

Unsere B-Jugend erwartet am 24. März um 17 Uhr den TSB Ravensburg zu einem Freundschaftsspiel.

 

5:0-Klatsche im Testspiel gegen Baltringen

(ak) - Eine Woche vor dem Rückrunden-Auftakt verlor der FCW das Vorbereitungsspiel gegen die eine Klasse höher spielenden SGM Baltringen mit 0:5 (0:4).

Während Wacker auf Ballbesitz und Spielkontrolle aus war, versuchte es Baltringen mit langen Bällen und Kontern.

Bis 20 -25 Meter vor dem gegnerischen Tor sahen die Biberacher Bemühungen ganz passabel aus: Es fehlte oft nur der letzte Pass oder die richtige Idee, um Torgefahr auszustrahlen. Zudem führten ungenaue Pässe immer wieder zu Ballverlusten. Das spielte  Baltringen in die Karten: Die fünf Gegentore fielen allesamt nach Ballverlusten und Kontern mit schnellen und langen Bällen in die Spitze.

Mitte der zweiten Hälfte verringerte Wacker die Fehlerquote im eigenen Ballbesitz und verhinderte dadurch weitere Gegentreffer. Um selbst zum Torerfolg zu kommen, fehlte jedoch weiterhin die Durchschlagskraft.

Zurück

Auf den Sozialen Netzwerken teilen: