B-Jugend: FCW - FC Mittelbiberach 1:2 (1:1)

Zur Pause hätte es schon 6:6 stehen können

(ak) - Im kleinen Derby hat unsere B-Jugend (4.) ihr Heimspiel gegen den FC Mittelbiberach (3.) mit 1:2 (1:1) verloren.

Der FCW erwischte den besseren Start, hatte zwei große Torchancen und hätte durch Fabio Schumacher früh in Führung gehen müssen. Wacker machte das Spiel, derweil sich die Gäste aufs Kontern konzentrierten, und das äußerst gefährlich.

Während Wacker drei Großchancen liegen ließ, darunter ein Lattenknaller nach einem Standard von Ufuk Darici, nutzte Mittelbiberach seine dritte Torchance nach einem Konter zum 1:0. Danach konnten beide Teams ihre Gelegenheiten nicht verwerten: So hätte es zur Halbzeit gut und gerne auch 6:6 stehen können - statt 1:1.

Nach der Hereinnahme von Musab Ceran verbesserte sich das Defensivverhalten beim FCW. Durch ihr kämpferisches und engagiertes Auftreten erarbeiteten sich die Wackeraner den Ausgleich durch Jonas Mersinger.

Der FCW spielte nun voll auf Sieg und wurde eiskalt erwischt. Ein "Schüsschen" rutschte dem sonst starken Christian Thut durch die Beine, zur erneuten Führung der Gäste.

Wacker versuchte nochmal alles, wurde aber nicht mehr belohnt.

Fazit von Wacker-Trainer Andreas Krämer: „Die Einstellung hat gestimmt, auch wenn taktisch die Mannschaft Luft nach oben hat. Mindestens ein Unentschieden wäre verdient gewesen, mit der letzten Entschlossenheit im Abschluss aber auch ein Sieg drin gewesen.“ 

Zum Wintertrainingsplan ....

Zurück

Auf den Sozialen Netzwerken teilen: