Auf ein Wort: von Trainer Rüdiger Bürtsch

"Es lagen immer wieder Steine im Weg"

Unsere Frauen haben heuer zwar fast alle Spiele verloren, aber nicht den Mut. Zur Freude von Coach Rüdiger Bürtsch (Foto) und Co-Trainer Armin Owesle, die daher auch in der kommenden Saison weitermachen. Nachstehend ein Rück- und Ausblick von Bürtsch: 

„Die Saison 16/17 hat sich als sehr schwerer Weg erwiesen. Obwohl wir uns einiges vorgenommen hatten und auch relativ gut im Training agierten, sind uns durch Verletzungen und schulische Anforderungen (wie Prüfungen) immer wieder Steine in den Weg gelegt worden.

Unsere gesteckte Ziele konnten so nicht erreicht werden. Doch die Damen waren von diesen Problemen recht wenig beeindruckt und haben uns immer wieder gezeigt, dass Sie dabei sein möchten! Und durch Ihr Auftreten nach außen (bei Radio 7) setzten auch auf diesem Weg Akzente.

Dank fünf neuer Spielerinnen haben sich die personellen Voraussetzungen geändert. Zwar müssen diese noch in den Spiel-betrieb integriert werden, jedoch sieht es so für die Saison 17/18 recht gut aus.

Also kann ich mich nicht beschweren, dass wir zu wenig Spielerinnen haben. Trotzdem suchen wir auch weiterhin Neuzugänge. Außerdem müssen wir im Jugendbereich der Mädchen noch aktiver werden.

Armin Owesele und ich werden auf jeden Fall die nächste Saison noch dabei sein.“

Zurück

Auf den Sozialen Netzwerken teilen: