C-Jugend: FCW II - SF Schwendi II 3:8 (0:6)

Die zweite Halbzeit wurde gewonnen

(aw) - Am Samstag standen sich auf dem Kunstrasenplatz in Biberach die C II des FC Wacker (4. der Tabelle) und die SGM Schwendi II (5.) gegenüber. Dabei fielen elf Tore, allerdings nur drei für die Gastgeber.

Gleich in der ersten Spielminute verteilten die Junioren des FC Wacker ein Gastgeschenk zum 0:1, ließen sie doch einen Schwendier ohne Gegenwehr Richtung Tor ziehen.Im Spielverlauf folgten noch weitere Gastgeschenke.Eigene Chancen konnten zum Beipiel von Burak Aslan in zentraler Position nicht verwertet werden. Und einen Schuss von Eron Matoshi wehrte der gute Gäste-Keeper in „Manuel-Neuer-Manier“ mit ausgestrecktem Bein ab.

In der 27. Spielminute musste man gar einen Doppelschlag verkraften, und in der 29. hatte Torwart Edward Pelz erneut die Aufgabe den Ball aus dem eigenen Tor zu holen. Da es auch an der Laufbereitschaft des einen oder anderen Wacker-Juniors mangelte, schraubte Schwendi das Ergebnis bis zur Halbzeitpause auf sage und schreibe 0:6 hoch (1.‘, 8.‘, 17.‘, 27.‘, 27.‘, 29.‘). Sichtlich betrübt saßen die Wackeraner in der Halbzeit auf der Bank.

Nun galt es sich wieder aufzuraffen und die Vorgabe ihres Trainers Andi Weißer zu befolgen, die da hieß: „Die zweite Halbzeit beginnt für uns bei 0:0 und diese werden wir bestimmen“. Mit neuem Mut gingen unsere Wacker-Jungs in die zweite Halbzeit und siehe da: Sie zeigten mehr Laufbereitschaft, waren aufmerksamer, um das gesteckte Ziel („die 2. Halbzeit gewinnen“) zu erreichen. In der 40. Spielminute war es dann endlich soweit. !Yannick Weißer legte für Junes Ramadan auf und dieser erzielte das erste Tor für den FC Wacker zum 1:6.Wacker erarbeitete sich nun weitere Chancen und in der 49. Spielminute schloss Yannick Weißer zum 2:6 ab, auf Vorlage von Eron Matoshi.In der 51. Minute vergaß man in der Defensive ordentlich zu decken und die SGM Schwendi II schoss ihr 7. Tor im Spiel.

Der FC Wacker Biberach bemühte sich weiter, und Burak Aslan schoss in seinem ersten Pflichtspiel gleich sein erstes Tor in der 59. Minute zum 3:7, wiederrum nach mustergültige Vorarbeit von Yannick Weißer. Yannick Weißer machte sein erstes Pflichtspiel nach seiner gesundheitlich bedingten Pause seit Mitte September und wird hoffentlich sehr bald wieder die C I des FCW (11er-Team) tatkräftig unterstützen.Aber Wacker hatte noch was „vor“ und beendete das Spiel genau, wie man es begonnen hatte.So fingen sich die Wackeraner noch das 8. Tor in der letzten Spielminute ein, weil sie es den Gästen zu einfach machten.Dennoch hatten sie das gesteckte Ziel für die zweite Halbzeit erreicht und diese mit 3:2 gewonnen.

Es spielten: Edward Pelz, Tobias Welti, Nafiz Karapinar, Beran Ötztürk, Burak Aslan, Eron Matoshi, Junes Ramadan, Yannick Weißer.

Das nächste Spiel des FC Wacker Biberach II findet am Sonntag den 8. November um 10.30 Uhr auf dem Kunstrasen  in Biberach statt. Gegner wird der Tabellenführer, die SG Mettenberg, sein.

Zurück

Auf den Sozialen Netzwerken teilen: