C-Jugend: FCW I - FV Biberach 1:4 (0:2)

„Die Jungs haben ihre Sache wirklich gut gemacht“

Trotz ihrer 1:4-Niederlage gegen den Stadtrivalen und Spitzenreiter FV Biberach brauchen unser C-Junioren die Köpfe nicht hängen zu lassen. Sie wehrten sich wacker, trafen letztlich aber auf einen übermächtigen Gegner. Die Jungs von Trainer Stefan Reich (Foto) liegen nach fünf Spieltagen mit sieben Punkten im Mittelfeld der Bezirksliga-Tabelle, auf dem sechsten Rang.

(sr) - Unsere C I ging sehr engagiert in das Derby gegen den FV Biberach. Der stark aufspielende Gast hatte mehr Ballbesitz und spielte gut nach vorne. Wacker verteidigte gut und sorgte immer wieder mit schnellem Umschaltspiel für Entlastung. Sie hatte jedoch immer wieder Probleme beim Spielaufbau, so dass die Bälle leichtfertig verloren gingen. In der 25. Minute erzielte der FVB dann das 1:0. Kurz vor der Halbzeit verloren unsere Nachwuchskicker komplett die Ordnung und mussten in der 34. Minute das 0:2 hinnehmen.

In der zweiten Hälfte ein ähnliches Bild: In der 43. Minute fiel bereits das 0:3. Unsere Jungs gaben jedoch nicht auf und hielten sich dank einer guten kämpferischen Leistung weiter im Spiel. So setzte sich Kaan Karabulut in der 48. Minute sehr gut durch und platzierte den Ball gekonnt am gegnerischen Torwart vorbei im linken Toreck. Leider fiel nur vier Minuten später das vorentscheidende 1:4. Letztendlich musste man sich damit gegen einen starken Tabellenführer geschlagen geben. Unsere Jungs haben nie aufgegeben und bis zum Schluss mutig dagegengehalten, dafür gebührt ihnen Respekt.

Fazit von Wacker-Coach Stefan Reich: „Die Jungs haben ihre Sache wirklich gut gemacht und konnten mit erhobenen Kopf vom Platz gehen“.

FCW: Fabio Schumacher, Peter Simon, Andreas Schefer, Yannick Frögel, Joshua Becher, Enfal Cebeci, Cem Duran, Tom Körner, Mahmud Ciftepinar, Ufuk Darici, Jonas Mersinger (Dea Gashi, Mustafa Ören, Kaan Karabulut, Beran Öztürk).

Zurück

Auf den Sozialen Netzwerken teilen: