Spieljahr 2017

16. September 2017

Beachtliches Abschneiden unserer Oldies

Unsere Ü40 ist bei der Baden-Württembergischen Kleinfeldmeisterschaft in Steinmauern auf dem vierten Platz gelandet.

Eine Woche nach der „Bronzemedaille“ bei der Württembergischen Meisterschaft reisten die Wacker-Oldies in stark veränderter Besetzung zum Landesfinale ins südbadische Steinmauern (bei Rastatt). Dort erreichten sie als Vorrundenzweiter (nach zwei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage) das Halbfinale, in dem sie sich jedoch gegen Dilsberg mit 2:3 geschlagen geben mussten.

Das anschließende Spiel um Platz drei gegen Gammefeld ging dann mit 1:2 verloren, so dass die Wackeraner das Turnier auf dem beachtlichen vierten Platz abschlossen.     

FCW: Milutin Zukic, Daniel Hiller, Marc Reisner, Tek Öczan, Murat Yildiz, Ramdadan Mujanic, Mario Chioditti, Emil Einfalt, Jasko Ramic.




 

9. September 2017

Emil Einfalt und Co erreichen das Landesfinale

Unsere Ü40 hat sich beim Kleinfeldturnier um die Württembergische Meisterschaft in Zainingen (Schwäbische Alb) den dritten Platz erspielt und erreichte damit das Landesfinale am nächsten Wochenende.  

Ungeschlagen überstanden die Wackeraner die Vorrunde des Erdinger Ü40-Cups: Mit zwei Siegen und drei Unentschieden zogen sie als Gruppenzweiter ins Achtelfinale ein, in dem sie Berghülen 3:0 bezwangen. Im Viertelfinale setzen sich Emil Einfalt & Co. 2:1 gegen Fellbach durch, ehe sie im Halbfinale gegen Gammesfeld 0:2 den Kürzeren zogen.

Das Spiel um Platz drei entschied der FC Wacker gegen Bad Urach mit 3:0 für sich, wodurch er den Sprung ins Finale um die Baden-Württembergische Meisterschaft schaffte. Diese steigt am kommenden Wochenende in Rastatt, mit den besten Teaams aus Württemberg, Süd- und Nordbaden. Dann wird auch wieder auf dem Kleinfeld gekickt, im Modus sechs gegen sechs.

Das erfolgreiche Team spielte mit: Milutin Zukic, Uwe Reh, Daniel Miller, Markus Cloos, Ramdadan Mujanic (hintere Reihe von links); Ramadan Zouhair, Holger Bischof, Ralf Wetzel, Mario Chioditti, Emil Einfalt, Jasko Ramic (vorne, von links).