10. KLA-Spieltag: FCW - Inter Laupheim 2:1 (1:1)

Nicht mit Ruhm bekleckert, aber gewonnen

Unsere Erste hat sich im Heimspiel gegen den FC Inter Laupheim nicht gerade mit Ruhm bekleckert, aber dank des Last-Minute-Tors des eingewechselten Patrick Achim (rechts im Bild) mit 2:1 (1:1) gewonnen und sich auf Platz sechs vorgeschoben. Für die 1:0-Führung des FCW hatte Oleg Reiter gesorgt, die Gäste glichen kurz vor der Pause aus.

pm) - In der ersten Viertelstunde war es ein Abtasten beider Mannschaften - ohne Gefahr für beide Torhüter. Danach übernahm der FCW das Kommando und ging in der 19. Minute mit einem Kopfballtor von Oleg Reiter in Führung. Wacker bestimmte jetzt das Spielgeschehen, war aber im Abschluss und beim letzten Pass viel zu hektisch. Es wurden einige aussichtsreiche Angriffe nicht zu Ende gespielt. Die Quittung kam kurz vor der Halbzeit: Es gab Freistoss für Inter, der schnell ausgeführt wurde, die anschließende Flanke verwertete Jan Rendko unhaltbar per Kopf.

In der zweiten Halbzeit ging es nur noch in Richtung Inter-Tor, jedoch weiter hektisch und ungenau. Es wurden zahlreiche Chancen versiebt, aber es hätten gut und gerne 2 oder 3 Treffer herausspringen können, wären die Unseren im Angriff etwas konzentrierter zu Werke gegangen.

Als alle dachten, dass der FCW mit seinem "Lieblingsergebnis 1:1" dieses Spiel beenden würde, sorgte der eingewechselte Patrick Achim mit einem abgefälschten Schuss in der 89. Minute für den verdienten Siegtreffer.

Fazit von Wacker-Trainer Predrag Milanovic: "Wir wollten dieses Spiel unbedingt gewinnen und haben trotz vieler liegengelassener Möglichkeiten nie den Glauben verloren. Es freut mich für die Mannschaft, dass sie belohnt wurde."

Tore: 1:0 Oleg Reiter (19.), 1:1 Jan Rendko (44.), 2:1 Patrick Achim (89.).

FCW: Frantisek Okolicani - Muhammed Manjang, Felix Jochim (80./Benjamin Klamert), Michael Werner, Caesar Gamero - Robin Neuer (63./Fabio Günther), Onur Kazanci (69./Patrick Achim), Simon Schulze, Habibbullah Habibyar - Markus Maichle, Oleg Reiter.

Schiedsrichter: Franz Kleck (Hochberg).

FUPA berichtet ...

Im Vorspiel der Reserven landeten unsere Wackeraner einen 8:1 (5:0)-Kantersieg gegen das Schlusslicht und behaupteten die Tabellenführung. Benjamin Klamert und Mehmet Sahin sorgten mit jeweils vier Treffer für die Torflut des FCW.

Nächstes Spiel: SF Bronnen I - FCW (Sonntag, 8. Oktober um 15 Uhr- Reserven: 13.15 Uhr)

Zurück