20 Teams beim Gerümpelturnier

Der FC Dardania holt sich Pott und Prämie

(wh) - Der FC Dardania (Foto) hat beim Biberacher Gerümpelturnier in der Wilhelm-Leger-Halle 19 Mannschaften hinter sich gelassen und den Sieg errungen. Veranstalter FC Wacker honorierte dies mit 250 Euro Prämie und einem Wanderpokal. Auf dem dritten Platz landeten die Füße Gottes.

Im Endspiel ging der FC Dardania, bestückt mit sechs echten Hobbykickern und nur zwei Vereinsspielern aus Biberach, früh durch Leo Sukatsch in Führung. Die behauptete er dann bis zum Schlusspfiff gegen die Mannschaft von No Limit, die ohne Auswechselspieler aus der Ulmer Ecke angereist war und daher nicht mehr zulegen konnte.

Das Siegerteam spielte mit: Valon Zeneli, Viktor Sukatsch, Leo Sukatsch, Shena Hajredini, Besnik Latifi, Ersin Cerimi, Naim Luma, Alban Beha und Trainer Bekim Cerimi.

Im Spiel um Platz drei setzten sich die Füße Gottes mit 4:0 gegen Sivasspor durch. Das weitere Klassement: 5. Discoboys, 6. FC Jogabonito, 7. Traktor Biberach, 8. Vorjahressieger Meine Favoriten.

Den Pokal für den Torhüter heimste Andrei-Vlad Suck (No Limit/rechts im Bild) ein, während sich Leo Sukatsch (links) den für den besten Feldspieler sicherte.

Veranstalter FC Wacker Biberach zog nach dem erstmals in der Wilhelm-Leger-Halle ausgetragenen Turnier eine gemischte Bilanz: Einerseits freute er sich über das beachtliche sportliche Niveau und das faire Auftreten der weitaus meisten Akteure, andererseits ärgerte er über Rote Karten für drei Hitzköpfe. Zwei davon sahen Kicker von Sivasspor, die den gut leitenden Schiedsrichter auf übelste Art und Weise beleidigten; in beiden Fällen handelte es sich um namentlich bekannte Vereinsspieler, die nun dem Verband gemeldet werden und für ihren unsäglichen Auftritt mit saftigen Sperren rechnen müssen. Die dritte Rote Karte bekam einen Kicker der Mannschaft Meine Favoriten für die wilde Verfolgungsjagd eines Gegenspielers.        

 

Fotos: Winfried Hummler

Zurück