C-Junioren SSV Biberach - FCW I 1:1 (0:0)

Dem Spitzenreiter unerwartet die Stirn geboten

(mr) - Tolle Leistung unserer C-Jugend: Sie hat dem Spitzenreiter SSV Biberach die Stirn geboten und ein 1:1 (0:0) abgeluchst.

Dabei stand das Stadtderby unter schlechten Vorzeichen für Wacker, da sehr viele Spieler angeschlagen waren. So konnten am Dienstag gerade mal fünf Spieler am Training teilnehmen. Am Donnerstag waren 11 Mann im Abschlusstraining, so dass Wacker-Trainer Rujovic dem Stadtderby besorgt entgegenblickte: „Derbystimmung ist etwas anders.“

Tatsächlich lief es dann besser als erwartet, denn unsere C-Junioren boten dem ungeschlagenen SSV Biberach die Stirn.

Zwingende Torchancen blieben jedoch aus. Ausnahme: die letzte Minute in der ersten Halbzeit, als FCW-Kapitän Yasin Yaman in der Hälfte der Gastgeber zu Fall gebracht wurde, Noa Zoric den Freistoß zentimetergenau auf den am langen Pfosten lauernden Burak Özturk zirkelte, so dass dieser quasi nur noch den Fuß hinhalten musste. Was er auch tat, doch leider ging der Ball knapp übers Tor.

In der zweiten Halbzeit lief das Spiel im Grunde genauso weiter, mit leichtem Übergewicht für unsere Jungs, denen dann auch folgerichtig in der 41. Minute der 1:O-Führungstreffer gelang. Schiedsrichter Hubert Übelhör hatte zuvor richtigerweise wegen eines Fouls an David Nuic auf Freistoß entschieden. Furkan Tasdemir führte den direkten Freistoß aus. Der Gewaltschuss aus ca. 25 Metern Entfernung knallte von der Latte zurück in den Strafraum, wo Ahmad Zeki Merjan zur Stelle war und einköpfte.

In dieser Phase verpassten es unsere Jungs jedoch, die Führung auszubauen. So nutzten die Gastgeber eine Unaufmerksamkeit, um in der 49. Minute zum 1:1 auszugleichen. Nachdem es für den SSV in der 60. Minute eine Zeitstrafe gab, hätte man mehr Druck erzeugen können, der blieb jedoch aus. So endete das Stadtderby mit einem alles in allem gerechten 1:1-Unentschieden.

Wacker-Trainer Mersad Rujovic lobte die Leistung seiner Jungs: „Wir sind gewiss mit schlechteren Bedingungen ins Spiel gegangen als der SSV, dennoch konnten meine Jungs die nötige Leistung abrufen. Ungeachtet unseres guten Spiels würde ich mich künftig über eine bessere Trainingsbeteiligung freuen."

Das nächste Derby steht am Samstag, 14. Oktober an. Wir begrüßen unsere Nachbarn aus Mittelbiberach. Anpfiff ist um 12.30 Uhr auf dem Rasenplatz am Erlenweg

Fotos: Stefan Reich

Zurück