A-Jugend: SGM Baustetten - FCW 0:1 (0:0)

Glanzloser, aber verdienter Arbeitsieg

(ue) - Am vierten Spieltag der U19-Bezirksstaffel feierten unsere Jungs (6.) einen 1:0-Erfolg bei der SGM Baustetten (9.). Nach dem ersten Saisonsieg vergangene Woche bestätigten sie damit ihren Aufwärtstrend.

Beide Mannschaften begannen sehr zaghaft: Keine konnte sich in irgendeiner Form entfalten. Die Defensivarbeit stand hüben wie drüben im Vordergrund. Offensive Aktionen blieben auch in der Folgezeit Mangelware.

Enzig ein Freistoß der Gastgeber sorgte in der 34. Minute für Gefahr: Wacker-Keeper Malik Cebeci entschärfte den sehr gut getretenen Ball jedoch gekonnt. Chancen für Wacker blieben auch weiterhin aus. Der letzte Ball kam trotz gutem Zusammenspiel nur selten an. Zur Halbzeit blieb es beim leistungsgerechten 0:0.

Zu Beginn der zweiten Hälfte setzte Wacker dann gleich ein erstes Ausrufezeichen mit Folgen: Nach gutem Kombinationsspiel zwischen Tim Scherff und Altin Berishaa markierte Adama Mamaye Jallow die 1:0-Führung (51.). In der Folge entwickelte sich ein ansehnliches Spiel. Baustetten hatte nun eine starke Drangphase und Wacker Glück, dass der Ball bei einem Baustetter Distanzschuss zunächst an die Querlatte prallte und der darauffolgende Kopfball ebenfalls dort landete (68.).

Die Gastgeber drückten weiter auf den Ausgleich. Wacker verteidigte mit großem Willen und kam sogar zu einigen guten Konterchancen. Kevin Hallmen, Ruben Winkhart sowie Berisha scheiterten allerdings (75., 79., 84.).

Der FCW brachte den knappen Sieg letztlich mit viel Leidenschaft und einer geschlossenen Mannschaftsleistung über die Zeit und fuhr somit den zweiten Sieg in Folge ein.

Fazit von Wacker-Trainer Uwe Ehing: "Es war ein Arbeitssieg, ohne geglänzt zu haben. Wir hatten das nötige Glück auf unserer Seite. Letztlich haben wir uns aber durch unseren Willen und unsere Moral den Erfolg nicht ganz unverdient."

Zurück